Die Ausstellung über die „Geschichte der zweiäugigen Spiegelreflexkameras“ im Frühjahr 2014 kam vor allem bei den Kamerahistorikern sehr gut an. Noch nie hat es außerhalb der Kölner photokina eine größere Ansammlung dieser in den fünfziger und Sechziger Jahren beliebten Kameras gegeben, im 

Foyer der Stadthalle zeigte der NCD Modelle von Agfa Optima Reflex über Mamiya und Rollop bis Zeiss Ikoflex! Dazu baute der 

Gladbecker Kavierbauer Michael Tack (Zweiter von links) eine 

klassische Rolleiflex nach, links im Bilder der NCD-Vorsitzende 

Peter Braczko, seit über 30 Jahren mit Arno Kerting der Hauptorganisator der Fotobörse Gladbeck, rechts Ralf Jannke, der diese Ausstellung intensiv unterstützte,mit einem„Doppelgänger“ 

aus Pappe!

BraczkoFoto

Die Kirchhellener Tanzgruppe „Harmonie“ erfreute die

fotografisch aktiven Besucher der Fotobörse Gladbeck im Frühjahr 

2013 auf der Bühne der Stadthalle.

Foto: Konopka

Helga Schneider und Dr. Hans Hörner übernahmen auf der  Fotobörse 2013 ehrenamtlich die Kassenleitung.

Foto: Konopka

Ein wichtiger Programmpunkt für die fotografierenden

Besucher der Fotobörse Gladbeck ist eine hochwertige 

Bühnenschau, 2014 tanzte die Gruppe „Dancing Rebels“ aus 

Schermbeck. BraczkoFoto

Die NCD-Mitarbeiterin Barbara Pollack dekoriert hier den 

Eingangsbereich der Stadthalle mit alten Werbeanzeigen über 

zweiäugige Spiegelreflexkameras – passend zur Ausstellung 2014!

Gruppenfoto mit NCD-Mitarbeiterinnen und -

Mitarbeiterinnen 2014, zu sehen sind in der oberen Reihe der 

Zeiss-Sammler Wilhelm Sieger (Meerbusch), der Klavierbauer Michael Tack (chöpfer der übergroßen Rolleiflex) und der Rollei-Experte Eckhard Greiner (Duisburg), in der unteren Reihe sind zu sehen: Anne Flocker (Nikon-Club), Gerd Bloch (Nikon-Club), 

Barbara Pollack (Nikon-Club) und der  Dortmunder Zeiss-Experte Reinhold Neweling. 

BraczkoFoto

Diese Rucksack-Verkäufer bereicherten das ohnehin üppige

Angebot auf der Fotobörse Gladbeck.   Foto: Konopka

Blick in den großen Saal der Stadthalle: Die Fotobörse

Gladbeck ist eine der größten Veranstaltungen dieser Art in 

Europa, ein durchgehendes Erfolgskonzept seit über dreißig 

Jahren!

Foto: Konopka

Ein wichtiger Programmpunkt ist jedes Jahr auf der

Fotobörse die Bühnenschau, egal ob Tanzgruppe, sportliche 

Vorführung oder eine kulturelle Spitzenleistung, die Besucher sind hier verwöhnt – am 20. März 2016 stehen hier auf den Brettern die schrillen Cosplayer mit ihren fantasievollen Kostümen! Die 

Fotografinnen und Fotografen vor der Bühne warten in dichten Reihen mit ihren Kameras auf den nächsten Auftritt! BraczkoFoto

15.000 Kameras und 20.000 Objektive

warten am 20. März 2016 in der Stadthalle Gladbeck auf ihre 

neuen Besitzer.   BraczkoFoto

Sportliche Vorführung auf der Bühne der Stadthalle:„Frauen boxen gegen Frauen, ein interessantes und ungewöhnliches Fotomotiv auf der Fotobörse Gladbeck am 29. März 2009.   Braczko-Foto

Fischaugen-Blick in den Saal: Jedes Jahr freuen sich Amateure,Profis und Sammler auf die Fotobörse in der Stadthalle Gladbeck.

BraczkoFoto

Genau den richtigen Moment erwischt!. Die

Taekwondo-Gruppe zeigte auf der Bühne der Stadthalle während 

der Fotobörse 2011 eine gewagte und„messerscharfe“ Aktion. 

BraczkoFoto

Die Fotobörse Gladbeck zeigt am 20. März 2016 die

schrillen Cosplayer mit ihren fantasievollen Kostümen, hier im Bild 

Debbie, Rina, Jackie und Nina

BraczkoFoto

Die Cosplayerin Rina aus Essen ist am 20. März

2016 auch dabei! 

BraczkoFoto

Rina in passender Cosplayer-Garderobe, auch

sie lässt sich am 20. März in der Stadthalle sehen!

BraczkoFoto

Jackie in passender Cosplayer-Garderobe, auch

sie lässt sich am 20. März in der Stadthalle sehen!

BraczkoFoto

Kamera-Nostalgie am 20. März 2016 in der

Stadthalle Gladbeck, die Geschichte der Edixa-

Spiegelreflexkameras aus Wiesbaden stehen im Mittelpunkt der 

umfassenden Vitrinenausstellung im Foyer der Sadthalle.

BraczkoFoto

„Die größte Edixa-Schau der Welt“ zeigt

der Nikkor-Club am 20. März. Die hochwertige Schau wird 

zusammengestellt von den Edixa-Experten Klaus Ansorge und 

Wolfgang Erner! 

BraczkoFoto

Klaus Ansorge präsentiert am 20. März 2016 auch eine Edixa

electronica!

BraczkoFoto

 

 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Braczko